MAMMA MIA! Berlin – Das Musical

 

MAMMA MIA! Berlin


 

© Stage Entertainment, Morris Mac Matzen



MAMMA MIA! Berlin - Der Musicalwelterfolg

N ach dem Erfolg des neuen Kinofilms, feiert das umwerfende Musical MAMMA MIA! ein weiteres grandioses Comeback im Stage Theater des Westens.

In den Kinos lief der Film "Here we go again" mit Pierce Brosnan und Meryl Streep bereits im letzten Jahr hervorragend. Kaum verwunderlich, dass das Musical MAMMA MIA! eine weitere Stadt verzaubern darf.

Ursprünglich waren Benny Andersson und Björn Ulvaeus, zwei der vier Gründungsmitglieder von ABBA, nicht überzeugt von der Idee eines Musicals mit den Hits ihrer alten Band. Eine Idee für die Handlung nach der anderen entstand und wurde wieder verworfen, darunter sogar ein Szenario mit Tierwesen, das an eine Fabel erinnerte. Doch dann schlug die britische Autorin Catherine Johnson die heute so berühmte Handlung um Donna und ihre Tochter Sophie vor. Die Songs passten wie angegossen. „MAMMA MIA! ist ein Musical, von dem wir gar nicht wussten, dass wir es geschrieben haben!“, resümmierte Björn Ulvaeus später.

Das Stück dreht sich um Sophies Hochzeit und die Beziehung zwischen ihr und ihrer alleinerziehenden Mutter. Die beiden betreiben gemeinsam eine Taverne auf einer kleinen griechischen Insel. Sophie träumt aber von einer weißen Hochzeit, Kindern und Familie. In ihrem Verlobten Sky scheint sie ihren Traumman gefunden zu haben. Für die anstehende Hochzeit lädt sie 3 Männer aus der Vergangenheit ihrer Mutter ein, ohne der allerdings davon zu erzählen. Einer der drei könnte ihr Vater sein, nur weiß sie leider nicht, wer. Eine dramatische Geschichte um die Beziehungen der Charaktere untereinander und die Frage, wer Sophies Vater ist, entspinnt sich. Dabei werden immer wieder altbekannte ABBA Hits, wie etwa "Dancing Queen" oder "Super Trouper" und natürlich das titelgebende "Mamma Mia!" an passender Stelle für die Handlung eingebunden. Die Songs ergänzen die Mutter-Tochter-Erzählung wirklich passend und wirken an keiner Stelle aufgesetzt, oder fehl am Platz. 2008 entstand nach einer jahrelangen umwerfenden Erfolgsgeschichte in mehreren hundert Städten sogar ein Kinofilm mit Weltstars wie Pierce Brosnan und Meryl Streep.

MAMMA MIA! Berlin ist ein herrliches Jukebox Musical mit den Songs von ABBA. Seien Sie dabei, wenn "Dancing Queen" Berlin zum Beben bringt.

Hier können Sie das Produktdatenblatt herunterladen

Berlin

Ihre Hotelauswahl in Berlin

In Berlin können Sie aus fünf hervorragenden Hotels wählen: NH Berlin City West, abba Berlin, Holiday Inn Express Berlin City Centre-West, Catalonia Berlin Mitte und das Hotel Bristol.

Das Hotel Bristol und das abba Berlin sind ausgezeichnete Unterkünfte, die sich in der Nähe des Musical Theaters und vom Kurfürstendamm befinden. Das Catalonia liegt in Berlin-Mitte nahe der Spree und verfügt über moderne, komfortable Zimmer. Das Holiday Inn Express Berlin City Centre-West punktet ebenfalls mit einer guten Lage am Tiergarten. Und mit dem NH Berlin City-West erwartet Sie ein komfortables 4-Sterne Hotel im Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf.

Alle fünf Hotels eigenen sich hervorragend für einen Musical-Besuch in Berlin.



MAMMA MIA! Berlin - Seien Sie dabei, wenn im Theater die Wände wackeln und Donna and the Dynamos "Super Trouper" zum Besten geben.

Was gibt es noch in Berlin?

 

Mehr Informationen

Mehr Informationen

Veranstaltungsort:

Stage Theater des Westens Berlin
Kantstraße 12, 10623 Berlin

Zeitraum:

21. September 2019 bis März 2020

Spielzeiten:

Montag: spielfrei
Dienstag: 19:30 Uhr
Mittwoch: 18:30 Uhr
Donnerstag & Freitag : 19:30 Uhr
Samstag: 15:00 & 19:30 Uhr
Sonntag: 14:30 Uhr & 19:00 Uhr

Berlin

Die Trendmetropole Berlin begeistert mit der Shoppingmeile Kurfürstendamm und seinen historischen Sehenswürdigkeiten wie Reichstag, Brandenburger Tor und Checkpoint Charlie. Unternehmen Sie eine Spreefahrt und entdecken Sie den Mauerpark. Am Alexanderplatz gibt es den Fernsehturm und weitere Shoppingmöglichkeiten für Sie. Auf der Museumsinsel finden Sie eine Sammlung wichtiger Museen wie das Bode-Museum und das Pergamonmuseum. In den Stadtteilen Friedrichshain und Kreuzberg erwarten Sie dagegen angesagte Bars und Cafés.