Gourmetreise Ostfriesland


 

© Seehotel Fährhaus



Das Graf Luckner

D ie Küchencrew um Heino K. Meyer zaubert aus regionalen Zutaten exquisite Gerichte der Ammerländer Küche, aber auch leckere Menüs der leichteren Art.

Das im Hotel befindliche Restaurant empfängt seine Gäste täglich von 12:00-14:00 Uhr und 18:00-21:00 Uhr. Das exzellente Service Personal kümmert sich um alle Ihre Bedürfnisse bei Tisch und erfüllt auch gerne besondere Wünsche. Darüber hinaus beeindruckt das Lokal durch sein angenehm warmes Ambiente, die vorzügliche Lage direkt am Zwischenahner Meer und natürlich den großartigen Blick aufs Wasser. An Ihrem ersten Abend wird Ihnen hier ein ausgezeichnetes 3-Gänge-Menü serviert. Wer nach diesem Essen Lust auf mehr hat, kann sich freuen. Denn im Paket inbegriffen ist auch ein fantastisch opulentes 5-Gänge-Dinner, das diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Bitte beachten Sie, dass das 5-Gänge-Menü ab 2019 nur noch bei Übernachtung im Doppelzimmer inbegriffen ist!

Hinweis: Ab dem 29. März bis einschließlich 20. Dezember 2018 ist ein Mindestaufenthalt von 3 Übernachtungen erforderlich, falls Sie an einem Donnerstag oder Freitag anreisen. Diese Regelung gilt auch für alle folgenden Termine 2018: 1. April | 12. bis 21. Mai | 31. Mai bis 2. Juni | 12. Juni.

Hier können Sie das Produktdatenblatt herunterladen.

Das Seehotel Fährhaus in Bad Zwischenahn

Während Ihres Aufenthalts in dem kleinen Kurort nahe Oldenburg wohnen Sie im Seehotel Fährhaus.

Das Haus gehört zur Dr. Lohbeck Privathotels Gruppe und befindet sich zentral im Ort Bad Zwischenahn, weniger als einen Kilometer vom Ortskern entfernt. Zu Fuß braucht man lediglich 5 Minuten einzuplanen. Im Hotel ist es dennoch angenehm ruhig, sodass man entspannt die Natur genießen, oder sich auf dem Zimmer ausruhen kann. Zur Reise gehören neben den beiden kulinarischen Highlights auch weitere Extras. So erhalten Sie vom Haus zur Begrüßung Pralinen und einen Obstkorb zusammen mit einer Flasche Mineralwasser auf Ihr Zimmer. Inbegriffen ist ebenfalls ein kleiner Snack in Form von Waffeln und einer Tasse Kaffee oder Tee, je nach Wahl und Sie erhalten Eintritt ins Spielcasino. Neben dem Restaurant Graf Luckner beherbergt das Hotel auch den Frühstücksbereich "Welsblick" in dem Sie von 7:00 bis 12:00 Uhr ausgiebig speisen können. Bei Sonderwünschen und allen sonstigen Anliegen ist Ihnen das Personal des Hotels gerne behilflich.


Bei einem Besuch im Seehotel Fährhaus zeigt sich Ostfriesland von seiner schönsten Seite. Die vielen kulinarischen Höhepunkte runden den Aufenthalt wunderbar ab.

Bad Zwischenahn und Insel Welsum

 

Mehr Informationen

Was ist die Insel Welsum?

2001 hatte Hoteldirektor Hans-Georg Brinkmeyer vom Seehotel Fährhaus die zunächst absurd klingende Idee, einen Fluss um sein Hotel zu legen und so eine achte ostfriesiche Insel zu schaffen, mitten im Zwichenzahner Meer. Aus der eher spontanen Idee wurde schnell Realität, als sich die Kurdirektdoren der anderen 7 Inseln begeistert von dem Vorhaben zeigten. Mit Klaus Baumgart von dem Musikduo "Klaus & Klaus" war auch schnell ein Kurdirektor für das neue Eiland gefunden und so war das Projekt Anfang April 2003 abgeschlossen und konnte feierlich eröffnet werden. Brinkmeyers Ehefrau Susanne Brinkmeyer steuerte die Idee bei, die Insel nach dem berühmten Zwischenahner Wels zu benennen und so war die Insel Welsum geboren. Die Aktion brachte dem Kurort und speziell dem Hotel viel Bekanntheit ein und machte es, durch die grandiose Mitarbeit aller Beteiligten, zu der fantastischen Unterkunft, die es heute ist.

Was hat Bad Zwischenahn noch zu bieten?

Das staatlich anerkannte Moorheilbad liegt nur 17 km von Oldenbrug entfernt und bietet Besuchern ein reichaltiges Angebot für die Freizeitgestaltung an. Im Kurgarten direkt am See finden Sie ein Kneipptretbecken, in dem Brunnenwasser aus dem Kayhauser Moor verwendet wird. Auch ein Kneipp-Kräutsergarten befindet sich hier. Wer mag kann bei einer Wanderung oder einer Radtour am See entlang die Umgebung und die umliegende Natur in Augenschein nehmen. Wer etwas mehr vom Ort selbst sehen möchte, dem empfehelen wir den Stadtkern mit seinen eleganten Lokalen und Geschäften. Besonders zu empfehlen ist der "Ahrenshof". In einem der ältesten Ammerländer Bauernhäuser können Sie natürliche Produkte in regionaler Landküche genießen - entweder am großen offenen Kamin, oder im parkähnlichen Kaffee- und Biergarten. Für alle die Erholung und Entspannung suchen, ist der ostfriesiche Kurort genau das Richtige.