Eiffelturm Restaurant – Gourmetreise in Paris

 

Gourmetreise Paris


 

© M.V.-Fotodesign - Fotolia.com



Genuss im Restaurant des Eiffelturms

Z um 58 Tour Eiffel gelangen Sie, indem Sie in den ersten Stock des Eiffelturms fahren.

Dort kommen Sie nicht nur in den Genuss eines leckeren Abendessens.

Obendrein wird Ihnen ein grandioser Blick auf das Palais du Trocadéro und das Palais de Chaillot gewährt! Durch die Glasfassade des Restaurants haben Sie auch einen exklusiven Ausblick auf das markante Eisenfachwerk des Turms. Schauen Sie aus nächster Nähe auf die eindrucksvolle Metallstruktur! Außerdem gibt es in dem französischen Restaurant eine offene Küche, in der Sie die Köche bei ihrer Arbeit bestaunen können. Sie nehmen Ihr Dinner in 58 Metern Höhe ein. Genau aus diesem Grund erhielt das Pariser Lokal auch seinen Namen. Der Chefkoch Alain Soulard und sein Küchenteam verwenden für die typisch französischen Gerichte vor allem edle und saisonale Produkte. Also, freuen Sie sich auf ein köstliches 3-Gänge-Menü mit einem prickelnden Glas Champagner als Aperitif. Wir empfehlen, sich 30 Minuten vor Ihrer Tischreservierung (um 18:30 Uhr) am Restaurantschalter einzufinden. Dieser befindet sich zwischen dem Nord- und Ostpfeiler des berühmten Eisenturms. Am Schalter bekommen Sie auch das Ticket, um mit dem Lift in die erste Etage des Turms zu fahren. Ihr Besuch des Restaurants ist am zweiten Tag der Reise geplant.

Hier können Sie das Produktdatenblatt herunterladen.

Ihre Unterkunft in Paris

Während Ihres Aufenthalts sind Sie im 3-Sterne Comfort Hotel Sixteen untergebracht.

Die Unterkunft liegt im Zentrum des Vorortes Montrouge, nur sechs Kilometer von der Pariser Stadtmitte entfernt. So benötigen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nur etwa 30 Minuten bis zur Kathedrale Notre-Dame. Zudem ist direkt vor dem Hotel eine Haltestelle der Buslinie 68 vorhanden. Mit dieser Linie gelangen Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auch zu den Bahnhöfen Gare du Nord und Gare de l'Est gibt es eine gute Anbindung. Nehmen Sie einfach die Metrolinie 4! Die Ausstattung des klimatisierten Hotels beinhaltet eine Rezeption, eine Frühstückslounge sowie eine kostenpflichtige Parkgarage. Ihr Zimmer im Comfort Hotel Sixteen verfügt über eine Dusche mit WC, Haartrockner, Zimmersafe, Telefon, Flachbild-TV und kostenfreiem WLAN.

Freuen Sich sich nicht nur auf eine aufregende Metropole, sondern auch auf den guten Service des Hotels.


Unternehmen Sie eine Eventreise nach Paris mit Ticket für den Eiffelturm und einem 3-Gänge Abendessen! Die Stadt wird Sie begeistern.

Mehr Informartionen über Paris

 

Mehr Informationen

Was hat ein Besuch des Eiffelturms zu bieten?

In Paris finden Sie zahlreiche Attraktionen. Daher ist es fast unmöglich auf einem Kurzurlaub in der Stadt der Liebe, alle Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Deswegen sollten Sie Ihren Besuch gut vorbereiten. Wir geben Ihnen dafür gern ein paar Tipps. Den Eiffelturm brauchen wir Ihnen nicht mehr ans Herz legen, da dieser bereits auf Ihrem Programm steht, wenn Sie am zweiten Tag der Reise im Restaurant 58 Tour Eiffel speisen. Nur so viel: Es lohnt sich auch die anderen beiden Etagen des Wahrzeichens zu besuchen. Insbesondere aus der dritten Etage haben Sie einen weiten Panoramablick auf die Millionenmetropole. Außerdem ist ein Spaziergang entlang der Seine empfehlenswert.

Welche anderen Sehenswürdigkeiten sind zu empfehlen?

Saugen Sie die Atmosphäre der Stadt auf, wenn Sie gemütlich am Ufer der Seine entlang schlendern. An der Pont du Carrousel gelangen Sie zum legendären Kunstmuseum Louvre. Neben dem Gemälde "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci finden Sie dort viele weitere Meisterwerke der Kunstgeschichte. Die Glaspyramide am Eingang des Museums ist zudem ein beliebtes Fotomotiv. Die Prachtstraße in Paris ist definitiv die Champs-Elysées. Starten Sie am Place de la Concorde und spazieren Sie auf den Triumphbogen zu! Der Arc de Triomphe befindet sich am Place Etoile. Ein weiteres Highlight ist die imposante Kathedrale Notre-Dame de Paris. Der Sakralbau ist nicht nur Hauptschauplatz in Victor Hugos Roman "Der Glöckner von Notre-Dame". Nein, im Jahr 1804 ließ sich Napoleon in der Kathedrale zum Kaiser krönen. Im Künstlerviertel Montmartre liegt eine weitere imposante Kirche: die Basilika Sacré-Cœur. Die Wallfahrtskirche ist im Zuckerbäckerstil erbaut und thront auf dem Berg Montmartre. Den Montmartre können Sie zu Fuß erklimmen oder mit dem Lift erreichen. Der Aufstieg lohnt sich. Denn von dort haben Sie einen unvergleichlichen Blick auf die beliebte Metropole an der Seine.